Suche

Bewusstsein

Der Bereich des Bewusstseins ist viel größer, als sich mental ermessen lässt. Wenn du nicht länger alles glaubst, was du denkst, löst du dich vom Denken und siehst klar, dass der Denker nicht der ist, der du bist.

-Eckhart Tolle-

Bewusstsein. Bewusst Sein. Bewusst Leben. Nicht nur Forscher, Mediziner, Life-Coaches und zahlreiche Autoren behaupten, dass Bewusstsein die Lösung für unsere Probleme ist. Glückliche Menschen auf der ganzen Welt behaupten, das Bewusstsein die Lösung ist. Für all den Stress, den Groll, die Unzufriedenheit, die Angst. Doch wirklich zu verstehen, was Bewusstsein heißt, ist gar nicht so einfach. Es reicht nämlich nicht, Bewusstsein theoretisch zu verstehen. Erst wenn man Bewusstsein BEWUSST erfahren und gefühlt hat, kommt man dahinter. Bekommt eine Idee davon, wie groß die Bedeutung des Bewusstseins ist und welche eine Kraft und Leichtigkeit sie für uns bereithält. Bewusstsein bedeutet SICH BEWUSST SEIN. Sich bewusst sein, was gerade passiert. Im Hier und im Jetzt. Sich seines Körpers bewusst sein. Sich seiner Gedanken bewusst sein. Sich der Umgebung bewusst sein. Im Hier und im Jetzt.

Bewusstsein

Wenn wir das einmal erfahren haben, ist der Prozess des Bewusst-Werdens eingeleitet und passiert faszinierenderweise von selbst. Wir werden uns immer öfter des Moments bewusst und merken, wie unbewusst wir den Großteil unseres Tages sind. Die bewussten Momente werden häufiger und verlängern sich. Anfangs sind wir vielleicht nur 30 Sekunden bewusst, bevor wir wieder in unsere Gedankenwelt gleiten. Nach und nach verlängert sich die Häufigkeit und Länge dieser Momente. Irgendwann vollziehen wir ganze Handlungen bewusst. Kochen, zur Arbeit gehen, ein Gespräch, das Sortieren der Unterlagen – was auch immer. Wir spüren währenddessen unseren Körper, können unseren Gedanken zuhören und nehmen die Umwelt sehr viel schärfer wahr. Wir wollen diese Momente immer öfter.

Der Prozess des Bewusst-werdens lässt sich nicht aufhalten oder rückgängig machen. Bei manchen Menschen dauert er nur wenige Sekunden (Glückwunsch, Herr Tolle!), bei anderen zieht sich der Prozess viele Jahre hin. Fakt ist: Wir müssen uns keine Sorgen machen, ob wir genug für unser Bewusst-werden tun, ob wir stehenbleiben oder vielleicht sogar vergessen. Das geht nicht. Der Prozess läuft – ganz sicher. Wer die Gegenwart intensiv gespürt hat, kann sie nicht mehr vergessen.

Warum wir alle den Prozess des Bewusst-werdens starten sollten?

Weil die Welt sich gefühlt schneller dreht als in der letzten Generation. Weil Depression zur Volkskrankheit wurde. Weil wir unzufrieden sind. Weil wir ganz oft nicht besonders nett zu uns selbst sind. Weil wir zu viel zweifeln und zu wenig lieben. Weil Angst uns hindert, uns zu verwirklichen. Weil Hass und Wut schon genug mit unserer Welt anrichten. Nochmal: Weil wir zu wenig lieben. Uns selbst, unsere Umwelt, unsere Mitmenschen.

Bewusstsein

Wie wir unseren Prozess des Bewusst-werdens starten oder unseren bereits laufenden Prozess unterstützen?

Neugier und spielerische Beschäftigung mit dem Thema Bewusstsein. Es gibt unzählige Bücher zu diesem Thema, Filme, Gruppen und Kurse, Vorträge, Coaches, eine riesige Community im Internet und tausende von Menschen, die dazu Medien veröffentlichen. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat auch jeder von uns jemanden im Umfeld, der sich bereits mit dem Thema auseinandersetzt. Bewusstsein ist für viele zu einem Anker in einer Umwelt mit hohen Anforderungen geworden. Ein Anker, der fernab von Religion und Zugehörigkeit funktioniert und wegen dem noch keine Kriege ausbrachen.

Bewusstsein findet in der Gegenwart statt. Die Vergangenheit sowie die Zukunft verlieren an Gewicht. Scham, Wut und Traurigkeit aus der Vergangenheit sind nicht wichtig. Sorgen und Ängste vor der Zukunft sind nicht wichtig-. Die Gegenwart ist so unglaublich schön, dass sie keinen Platz für Vergangenheit und Zukunft lässt. Und das tut richtig gut.

Im Themenbereich „Bewusstsein“ möchten wir Ihnen spannende Artikel und Neuigkeiten für die Unterstützung des eigenen Bewusst-werdens anbieten. Die Themen findest du auf unserem Blog.

Du hast ein spannendes Thema aus diesem Bereich und würdest es gerne mit uns teilen? Schreibe uns eine Email an blog@miwadis.eu.